Sommerwerkstatt und Ausstellung
Wie kommt die Kuh aufs Dach, oder von der Kunst, das Unmögliche möglich zu machen
Schloss Groß Rietz

Die Sommerwerkstatt wird im Barockschloss Groß Rietz, einem der bedeutendsten ländlichen Adelssitze Brandenburgs, in der Gemeinde Rietz-Neuendorf ausgerichtet. Die Außenanlagen und die rosafarbene Fassade sind bereits denkmalgerecht hergerichtet, während das Innere zum Zeitpunkt der Ausstellung noch rohbauartig wirkt. Der Fall der Mauer 1989 ist ein Beispiel dafür, dass etwas vorher unmöglich Erscheinendes durch den Einsatz vieler mutiger Menschen möglich geworden ist.

weiterlesen →

In ihren Arbeiten stellen die Künstlerinnen die Frage nach den Utopien heute und was aus den damaligen Wunschvorstellungen geworden ist.
20 Jahre Mauerfall, 20 Jahre Wende – das Unmögliche haben wir uns wohl alle einfacher vorgestellt; erst waren wir permanent unzufrieden in dieser DDR, wünschten uns mehr Wohlstand und Zufriedenheit, Glück schlechthin. Nun laborieren wir seit 20 Jahren, um dieses Unmögliche zu erfahren, zu bekommen, mit dem Fazit, dass wir bescheidener geworden sind, dass wir lernen zurückzustecken in unseren Erwartungen. Denn das Unmögliche waren diese Erwartungen …

Petra Herrmann, Künstlerin, Feierrednerin

weniger anzeigen


 

Mit Arbeiten von | Monika Funke Stern, Susu Grunenberg, Renate Hampke, Rotraud von der Heide, Masko Iso, Alexandra Karrasch, Ingrid Kerma, Gunhild Kreuzer, Dorothea Neumann, Elke Postler, Erika Stürmer-Alex

Gastkünstlerinnen | Kerstin Baudis (DE), Susan Bleakley (GB), Ka Bomhardt (DE), Claudia Busching (DE),
Gisela Genthner (DE), Sabine Heller (DE), Cornelia Janetscheck Vietinghoff (DE)

Dauer der Ausstellung | 26. 06. – 12. 07. 2009

Dokumentation 2009 →

 

Gefördert von |
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Landkreis Oder Spree
Wir danken der Brandenburgische Schlösser und Gärten GmbH
und der Pfarrgemeinde Groß Rietz