(((english gleich oben. Abschnitt komplet markieren und Kursiv-Schrift zuweisen. NUR den Titel fett zuweisen- Keine andere Zuweisungen sind nötig)))

english abstract →

White shadows. Ways through the Abandoned Paper Factory Wolfswinkel

This is at the same time the title and program of artistic interventions in this part of an industrialized country whose broadly branched network of plants, traffic routes, supply and distribution chains (as we now say) and of course, ………

Dorothée Bauerle Willert, excerpt from the opening speech

show less

(((nach englishversion eine leere Zeile)))
(((Titelei: Ohne Leerezeilen – nur Titel der Ausstellung fett und farbe #333333 -very dark grey an palette oben rechts, Keine andere Zuweisungen sind nötig, nur externe Links)))

Sommerwerkstatt und Ausstellung
Weiße Schatten.
Wege durch die verlassene Papierfabrik Wolfswinkel
Ehemalige Papierfabrik Wolfswinkel in Eberswalde-Finow
in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

(((eine leere Zeile, dann Foto Gebäude, schmal (ca 1500 px breit x 500 px hoch) )))

 

 

Die Papierfabrik Wolfswinkel ist eine der Fabriken, die sich am Finowkanal aneinander reihten. Ihr jetzt vorwiegend ungenutztes Gebäudeareal behauptet sich auch heute trotz des Verfalls eindrucksvoll als ein wichtiges Denkmal typischer Industriearchitektur des 18. und 19. Jahrhunderts.
In dem alten Fabrikgebäude dominieren leere, große, aufgegebene Fabrikhallen und Raumfluchten.

weiterlesen →

Ihres Zweckes ………

weniger anzeigen

(((eine leere zeile, dann Foto-Galerie, (Bilder mit Jahreszahlen am Anfang, Künstlerin und Titel benennen, ca 1500 px breit x 1125 px hoch, bzw. 1125 hoch für Hochformate) )))

(((eine leere zeile)))

Mit Arbeiten von | Susanne Ahner, Kerstin Baudis, Ka Bomhardt, Claudia Busching, Monika Funke Stern, Gisela Genthner, Renate Hampke, Masko Iso, Ingrid Kerma, Gunhild Kreuzer, Angela Lubič, Barbara Müller, Dorothea Neumann, Patricia Pisani, Elke Postler, Antje Scholz, Erika Stürmer-Alex, Christiane Wartenberg, Tina Zimmermann

und die Gastkünstlerinnen | Ina Abuschenko-Matwejewa (DE), Anna Borgman (DK/DE), Ilka Raupach (DE)

Dauer der Ausstellung | 1.7. – 16.7.2017

Dokumentation 2017 →
Pressespiegel 2017 →

(((interne Links – markieren und farbe light sky blue aus der Palette zuweisen)))

(((externe Links in NEUEM FENSTER öffnen lassen)))

Sommerwerkstatt und Ausstellung  wurden gefördert von |
Mittel des Landes Brandenburg
Stadt Eberswalde
EWE Stiftung
GLS Treuhand e.V.
Stiftung der Sparkasse Märkisch
Oderland
Landkreis Märkisch-Oderland
Aktion KulturAllianzen
Gerda-Weiler-Stiftung
Theo Steil GmbH
HOWE-Lift Arbeitsbühnen
IndustrieKultur Wolfswinkel GmbH
Volker Haerecke

Dank für die freundliche Hilfe |
Kerstin Neidhardt-Monk, Kulturamt Eberswalde
Amt für Beschäftigungsförderung und Freiwilligendienste
und die Männer des Bauhofes der Stadt Eberswalde
Architekt Ralf Becker und Ingenieur Kilian Natuschke
Birgit Klitzke, Direktorin des Stadtmuseums Eberswalde
Toni Werner
und Herr Jürgen Engert, Ingenieur an der ehemaligen Papierfabrik

(((eine leere Zeile

und danach die Linie)))


Endmoräne e.V. auf der ART BRANDENBURG 9.-12.11.2017
Schiffbauergasse | 14467 Potsdam
Waschhaus-Arena

Vom 9. bis 12. November präsentierten sich auf der Kunstmesse 7. ART BRANDENBURG 100 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, Künstlerkollektive und Produzentengalerien aus Brandenburg / Berlin. Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Mixed Media, Installation, Fotografie, Film, Zeichnung und Kunstbuch wurden kunstinteressierten Käufern und Sammlern angeboten.

www.art-brandenburg.de